Christopher Bolduc, Baritone/Bass-Baritone

Christopher Bolduc konnte in der vergangenen Spielzeit mit zwei sehr erfolgreichen Rollendebüts nachhaltig auf sich aufmerksam machen: sein Billy Budd am National-theater Prag und sein Don Giovanni am Staatstheater Wiesbaden wurden von Presse und Publikum einhellig gefeiert. In die Saison 2018/19 startet der Bariton mit weiteren Aufführungen des Don Giovanni in Wiesbaden, bevor er dort erneut den Onegin in Tschaikowskys Eugen Onegin interpretieren wird. Weitere Partien der Saison sind Papageno (Zauberflöte), Wolfram (Tannhäuser) und Sharpless (Madama Butterfly). Am Theater St. Gallen übernimmt er den Belcore in Aufführungen von Donizettis Elisir d‘ amore.

In den vergangenen Spielzeiten war Christopher Bolduc in Wiesbaden außerdem als Belcore (Elisir d‘ amore), Conte (Nozze di Figaro), Guglielmo (Cosi fan tutte), Lescaut (Manon) und Marcello (Bohème) zu hören. In der Saison 2015/16 sang er Ulisse (Il ritorno d'Ulisse in patria) in Lausanne und gab in der Saison 2013/14 sein Debüt an der Metropolitan Opera als Jake in Nico Muhlys Two Boys.

Zu anderen Karriere-Highlights zählen unter anderem der Ramiro in L'heure espagnole beim Glyndebourne Festival, Belcore (L'elisir d'amore) an der Oper Köln und der Fort Worth Oper, Il Conte di Almaviva in Le nozze di Figaro, Guglielmo (Così fan tutte) und Jäger (Schneewittchen) am Theater Basel. Außerdem sang er Marcello (La Bohéme) und Figaro (Il barbiere di Siviglia) am Staatstheater Wiesbaden.

Christopher Bolduc hat wichtige Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen; darunter die Sullivan Foundation Competition, Gerda Lissner Competition, Julian Gayarre Competition, Florida Grand Opera Competition, Opera Index, Inc. Competition, den Preis der Licia Albanese-Puccini Foundation und der Giulio Gari Foundation, die Loren Zachary Society Foundation Competition und den Liederkranz Foundation Award. Er war außerdem zweimal nationaler Semi-Finalist der Metropolitan Opera National Council Auditions. 2011 erhielt er das mit 50,000 US-Dollar dotierte Leonore Annenberg Stipendium.

Christopher Bolduc wurde in New York geboren und graduierte an der Academy of Vocal Arts in Philadelphia, der Indiana University Jacobs School of Music und dem Purchase College Conservatory of Music.

2018/19

 


english biography